Unser häufigster Tauchplatz ist der Elbsee im Südosten von Düsseldorf. Er liegt verkehrsgünstig in der Nähe der Autobahn 46 Anschlussstelle Erkrath/Düsseldorf Unterbach. Neben dem Tiefenrausch wird der See von den Düsseldorfer Tauchvereinen sowie der DLRG und der Düsseldorfer Feuerwehr genutzt. Ein Container mit Dusche, WC und beheizbarem Umkleideraum kann von allen Mitgliedern benutzt werden. Am Rand des großen Parkplatzes stehen Tische. Diese sind praktisch, um die Tauchgeräte zusammen zu bauen und diese bequem anzulegen. Über eine kurze flache Treppe erreicht man die Einstiegsplattform.

In den warmen Monaten bevorzugen wir zu Dümpeln. Hierbei wird an der Bewuchsgrenze entlang in ca. 6 – 7 Metern oder über den Bewuchs in ca.2 - 4 Metern Tiefe getaucht.

Höhepunkte bei diesen Tauchgängen sind die großen Hechte und Flussbarsche. Selten sind auch Schleien zu sehen. Weiterhin sind auch Kaulquappen, Krebse, Schnecken und Muscheln anzutreffen.

Wenn es kälter wird ziehen sich die Fische zurück und die Pflanzen werden kleiner. Dann ist Navigieren angesagt. Nach Kompass suchen wir nach etlichen, im See versenkten Gegenständen. Dies gelingt uns je nach Sichtverhältnis mehr oder weniger gut.

Unserer Meinung nach ist es einer der schönsten Seen im Umkreis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.