Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Organisation und Führung von Tauchgängen unter erschwerten Bedingungen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er Tauchgänge unter erschwerten Bedingungen und auch einfache Tauchgänge mit unerfahrenen Tauchern sicher planen und durchführen können.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 17 Jahre
  • ärztl. Attest
  • VDST / CMAS** oder vergleichbar
  • Spezialkurse: Tauchsicherheit und Rettung, Nachttauchen, plus 1 weiterer Spezialkurs nach Wahl
  • angemessene Taucherfahrung laut Logbuchnachweis (65 Tauchgänge)

Inhalte der Ausbildung

  • ABC-Übungen (Kondition)
  • Theorieunterricht: Vertiefung des Wissens aus dem Kurs VDST/CMAS**
  • Min. 5 Ausbildungstauchgänge

Ziel

  • Sehr gutes Wissen in Theorie
  • Sicheres Tauchen auch mit schwächeren Partnern
  • Gruppenführung

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.